Zwischen Versöhnung und Minderheitenkirchen

Zwei Veranstaltungen am kommenden Wochenende bei Mission EineWelt

 

Das Thema Versöhnung steht im Mittelpunkt einer Studien- und Begegnungstagung, die am kommenden Freitag und Samstag (23. und 24. Oktober 2009) in der Tagungsstätte von Mission EineWelt in Neuendettelsau stattfindet. Die Teilnehmer der zweitägigen Veranstaltung werden sich mit der politischen, sozialen und religiösen Dimension der Versöhnung beschäftigen. Dazu reisen internationale Referenten zu der Kooperationsveranstaltung der Landeskirchen aus Bayern, Württemberg, Baden und der Pfalz nach Neuendettelsau an. Eingeladen sind Gemeindeleiter anderer Sprache und Herkunft, sowie deutsche Interessierte und Freunde der internationalen Gemeinden aus dem süddeutschen Raum. Die Tagung findet in der Reihe „Mission: Süd – Nord“ statt.

 

Parallel findet am Samstag, dem 24. Oktober, ein Studientag zu Minderheitenkirchen in Südostasien statt. „Zwischen Aufbruch und Konsolidierung“ ist die Tagesveranstaltung überschrieben, die christliche und kirchliche Entwicklungen im Mekong-Raum, in China und Korea aufzeigen wird und über „verschiedene Gesichter der asiatischen Christenheit“ in einer Minderheitensituation informiert.

 

Wer kurz entschlossen noch an einer der beiden Veranstaltungen teilnehmen möchte, kann sich telefonisch unter 09874 9-1501 (Studien- und Begegnungstagung) oder 09874 9-1502 (Studientag zu Südostasien) anmelden.

 

Helge Neuschwander-Lutz 

 

eingestellt am 20. Oktober 2009

 


Pressestelle  Mission EineWelt  Tel. 09874 9-1030   presse(at)mission-einewelt.de