Bundespräsident eröffnet Spielzeug-Ausstellung

"Global Players" ist eine Initiative von "Gemeinsam für Afrika"

 

 

„Aus der Art, wie das Kind spielt, kann man erahnen, wie es als Erwachsener seine Lebensaufgabe begreifen wird.“ Mit diesem Zitat Rudolf Steiners eröffnete Bundespräsident Horst Köhler heute die Spielzeug-Ausstellung "Global Players - Spielzeug aus Afrika" in Berlin. Die Ausstellung, bis zum 10. Januar 2010 im Deutschen Technikmuseum zu sehen sein wird, ist auf Initiative der bundesweiten Kampagne "Gemeinsam für Afrika" entstanden, der Mission EineWelt angehört.

 

Köhler zeigte sich beim Betrachten der Ausstellung erstaunt. "Was die afrikanischen Kinder hier aus achtlos weggeworfenem Material machen, birgt von der künstlerischen Kreativität und vom handwerklichen Können her gesehen Großes", betonte er in seinem Grußwort am heutigen Morgen. Die Ausstellung zeige dem hiesigen Publikum nicht nur, was in den Kindern stecke, sondern auch, was der afrikanische Kontinent zu bieten habe.

 

Aktuelle Informationen zur Ausstellung selbst finden Sie hier.

 

Direkt zur Seite des Technikmuseum mit der Ausstellung kommen Sie über www.sdtb.de/index.php?id=1572.

 

Helge Neuschwander-Lutz

 

  

eingestellt am 27. Oktober 2009

 


Pressestelle  Mission EineWelt  Tel. 09874 9-1030   presse(at)mission-einewelt.de