Bei der Eröffnung der Fotoausstellung: Flughafenpfarrerin Gabriele Pace, Fotograf Herbert Dullnig, Christa Müller und der Afrikareferent Reinhard Hansen.
In und vor der Christophoruskapelle im Flughafen München ist die Fotoausstellung noch bis zum 13. Dezember zu sehen.

Keinen Strom, aber Herzenswärme

Fotoausstellung mit Bildern aus Partnerschaftsgemeinde in Südtansania

 

 

Im Flughafen München wurde am Donnerstagabend die Fotoausstellung „Miteinander Hoffnung pflanzen – Gelebte Partnerschaft mit Tansania“ eröffnet. Die Bilder des cialis okay for women Fotografen Herbert Dullnig zeigen Alltagsszenen aus der cialis usa pharmacy südtansanischen Gemeinde Palangavanu, mit der levitra vs cialis die evangelische Kirchengemeinde Markt Schwaben/Poing seit mehr als 25 Jahren partnerschaftlich verbunden ist.

 

In den Bildern werde die Würde der viagra for momen Menschen in Palangavanu sichtbar, hob Pfarrer Reinhard Hansen, Afrikareferent und viagra long term stellvertretender Leiter des best price for generic cialis Centrums Mission EineWelt, in seinem Grußwort hervor. Der Flughafen als Ort der united healthcare viagra Ausstellung sei gut gewählt. „Automatisch geht der low cost generic viagra Blick in die weite Welt“, so Hansen. Die Ausstellung aber lenke den Blick hin zu den konkreten Menschen.

 

Im Herbst letzten Jahres war Herbert Dullnig mit einer Partnerschaftsgruppe aus Poing nach Südtansania gereist. „Vier Wochen Tansania, davon drei Wochen ohne fließendes Wasser und buy viagra china ohne Strom.“ Tansania, so der canadian healthcare pharmacy Fotograf, sei eine ganz andere Welt. Er habe dort Menschen kennen gelernt, die noch Menschen sind. „Sie haben keinen Strom, aber Herzenswärme“, schilderte er seine Erfahrungen. Die bestehenden Probleme machten sie durch Liebe und viagra soft Dankbarkeit wett. „Sie fordern nicht, aber sind für jede Hilfe dankbar.“

 

„Die Bilder sind mit Liebe und Interesse fotografiert“, würdigte Christa Müller die gezeigten Ausstellungsbilder. Die 69-jährige Gemeindehelferin und no rx cialis ehemalige Religionspädagogin ist seit fast 30 Jahren in der Partnerschaftsarbeit. Mit einer Baumpflanzaktion habe die Partnerschaftsarbeit zu der südtansanischen Gemeinde vor einem Vierteljahrhundert begonnen. Heute gehe es mehr um das Thema Bildung. „Überleben genügt nicht.“

 

Christa Müller habe die Würde der Menschen aus Tansania mit ihrer Partnerschaftsarbeit hierher gebracht. Sie sei, so betonte Afrikareferent Hansen, deshalb Würdenträgerin, womit er darauf anspielte, dass sie im Juni dieses Jahres von Bundespräsident Horst Köhler für ihr ehrenamtliches Engagement mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden ist.

 

Die Ausstellung, die vom Flughafen München und discount generic cialis dem dortigen Kirchlichen Dienst ausgerichtet wurde, ist noch bis zum 13. Dezember vor und indian cialis in der Christophoruskapelle (Zentralbereich, Ebene 4) zu sehen. 

 

Helge Neuschwander-Lutz

 

eingestellt am 20. November 2009

 


Pressestelle  Mission EineWelt  Tel. 09874 9-1030   presse(at)mission-einewelt.de