Filmgespräch: Albert Schweitzer

Am 5. Januar 2010 im Cinecitta in Nürnberg

 

Guido Dieckmann hat das Buch zum Film „Albert Schweitzer – Ein Leben für Afrika“ geschrieben, der seit wenigen Wochen in den Kinos ist. Der Film erzählt die Geschichte des 1949 bereits 75-jährigen Schweitzer, der als Theologe und Arzt im afrikanischen Gabun sein legendäres Hospital Lambarene aufgebaut hat und in den Nachkriegsjahren wegen seines Engagements gegen die Atombombe in den USA diffamiert wird. Das Lebenswerk des Arztes und Humanisten steht auf dem Spiel - und Schweitzer kämpft.

 

Buchautor Dieckmann wird zu einem Filmgespräch der Evangelischen Stadtakademie am 5. Januar 2010 nach Nürnberg kommen. Um 19.00 Uhr können sich Interessierte zunächst den Film im Cinecitta am Gewerbemuseumsplatz in Nürnberg anschauen und dann an dem Filmgespräch teilnehmen. Gesprächspartner Dieckmanns ist der Tansaniareferent von Mission EineWelt, Pfarrer Manfred Scheckenbach. Willi Stöhr von der Evangelischen Stadtakademie wird das Gespräch moderieren. Der Kartenvorverkauf (9,40 Euro für Film und Gespräch) beginnt am 29. Dezember 2009 (0911 20 66 66). 

 

Helge Neuschwander-Lutz

 

eingestellt am 22. Dezember 2009


Pressestelle  Mission EineWelt  Tel. 09874 9-1030   presse(at)mission-einewelt.de