Brandanschläge auf christliche Kirchen in Malaysia

Mission EineWelt verurteilt Gewalt und ruft zur Fürbitte auf

 

 

Mit großer Besorgnis hat Mission EineWelt die Brandanschläge auf christliche Kirchen in Malaysia zur Kenntnis genommen. Auch die lutherische Partnerkirche ist von den Übergriffen islamistischer Extremisten betroffen.

 

Auf das Kirchengebäude der ältesten lutherischen Gemeinde „Zum guten Hirten“ wurde am 9. Januar ein Anschlag verübt, der glimpflich ausging. Die Brandsätze trafen keine der Scheiben der Kirche und beschädigten deshalb nur die Außenfassade. Ursache der Übergriffe ist vermutlich ein Urteil des Obersten Gerichts des südostasiatischen Landes. Die Richter hatten erst kürzlich entschieden, dass alle Religionen „Allah“ als Gottesnamen verwenden dürfen, was traditionell schon lange geschieht. Das hat einige Parteien und extreme islamistische Gruppen aufgebracht. Seither kommt es zu Übergriffen auf christliche Kirchengebäude, vor allem der katholischen Kirche des Landes, die diese richterliche Entscheidung herbeigeführt hat.

 

Mission EineWelt verurteilt die Gewalt und ruft die Gemeinden zur Fürbitte für die malaysische Partnerkirche auf. 

 

Helge Neuschwander-Lutz

 

eingestellt am 11. Januar 2010


Pressestelle  Mission EineWelt  Tel. 09874 9-1030   presse(at)mission-einewelt.de