Mission EineWelt zeigt den Film „The Namesake

In der Reihe „Mittwochskino“ zeigt Mission EineWelt am 24. Februar 2010 den Film „The Namesake – zwei Welten, eine Reise“.

 

Kurz nach ihrer arrangierten Hochzeit ziehen Ashoke und Ashima Ganguli von Kalkutta in die Vereinigten Staaten. Das Leben im winterlichen New York ist für Ashima besonders schwierig. Daran ändert auch die Geburt ihrer beiden Kinder nichts. Im Gegensatz zu ihren Eltern haben Gogol und seine Schwester Sonia keine Mühe, sich zu integrieren. Die indische Kultur spielt für sie eine nebensächliche Rolle. Kulturelle Entwurzelung und Identitätssuche sind die zwei zentralen Themenkomplexe dieses Films.

 

Mit einem präzisen Gespür für ihre Figuren und einem guten Blick für vermeintliche Kleinigkeiten hat die Regisseurin Mira Nair einen sensiblen, leichten Film mit einer fließenden Erzählstruktur konzipiert. Bei dem Film kommt trotz der Dramatik nie Schwermut auf. Mira Nair lebt und arbeitet in Amerika, sieht aber ihre Seele in Indien beheimatet.

 

Der Filmabend beginnt um 19.30 Uhr im Otto-Kuhr-Saal von Mission EineWelt in Neuendettelsau (Hauptstraße 2). Der Eintritt ist frei. 

 

Helge Neuschwander-Lutz

 

eingestellt am 10. Februar 2010

 


Pressestelle  Mission EineWelt  Tel. 09874 9-1030   presse(at)mission-einewelt.de