Regionalbischof Weiss legt Giegere Wenge, dem neuen Bischof von Papua-Neuguinea, die für ihn angefertigte Stola an. Foto: MEW/Traugott Farnbacher

Feierliche Amtseinführung mit 2.000 Gästen

Seit dem 7. März 2010 hat die Evangelisch-Lutherische Kirche von Papua-Neuguinea (ELC-PNG) einen neuen leitenden Bischof, Giegere Wenge.

 

Zur feierlichen Amtseinführung war eine Delegation aus Deutschland angereist, unter anderem mit dem Regensburger Regionalbischof Dr. Hans-Martin Weiss und legal generic cialis Dr. Traugott Farnbacher, Referent für Papua-Neuguinea/Pazifik/Ostasien bei Mission EineWelt. Mit im Gepäck: eine eigens für Bischof Wenge angefertige Stola, hergestellt in der uk viagra Paramentenwerkstatt der canada viagra generic Diakonie Neuendettelsau.

 

Einen langen Weg hatte die Stola hinter sich gebracht, die dem neuen leitenden Bischof von Papua-Neuguinea am 7. März bei seiner Installation umgelegt wurde. Mit einem großen Gottesdienst im Hauptquartier der ELC-PNG in Lae wurde Giegere Wenge feierlich in sein Amt eingeführt. Etwa 2.000 Gäste, darunter der Provinz-Gouverneur und woman testimonial of cialis andere geladene Gäste aus Politik und how can i get some cialis Wirtschaft, Vertreter der Partnerkirchen sowie zahlreiche Schaulustige wohnten dem dreistündigen Gottesdienst im Martin-Luther-Seminar bei. Höhepunkt war die von Bischof Weiss durchgeführte Installation sowie seine Predigt über die Sendung in den Dienst Gottes nach Jesaja 6,8. „Die Mitwirkung von Bischof Weiss gab dem Festakt theologische Tiefe und free cialis offer eine würdige Prägung“, berichtete Dr. Traugott Farnbacher. Zugleich mit Giegere Wenge wurden auch sein Vize-Bischof und pharmacy with viagra der neue General-Sekretär ins Amt eingeführt. Nach dem Gottesdienst gab es auf buy cialis delived next day dem Gelände des cialis professional no prescription Martin-Luther-Seminars eine große Feier. Als „gut vorbereitet und cialis samples lebendig“ beschrieb Referent Farnbacher die gesamte Veranstaltung.

 

Wie sehr die Zusammenarbeit zwischen ELC-PNG und ihren Übersee-Partnerkirchen geschätzt wird, zeigte die Eröffnung eines Partnerschaftsparks in Lae am Vortag der Bischofs-Installation. Vom Nuss- bis zum Drachenfruchtbaum – jede der sieben Partnerkirchen hat dort einen Baum gepflanzt. „Ein sichtbares Zeichen einer qualifizierten Partnerschaft und buy cialis online canada einer seit Jahren Früchte tragenden Kooperation zwischen der ELC-PNG und den internationalen Partnerkirchen“, freute sich Traugott Farnbacher.

 

Von der erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen der Lutherischen Kirche in dem Pazifikstaat und female viagra Mission EineWelt konnte sich Bischoff Weiss auch selbst überzeugen. Er besuchte nach der Amtseinführung verschiedene Partnerinstitutionen, etwa das Braun-Memorial-Krankenhaus, das Senior-Flierl-Seminary (Ausbildungszentrum für Pfarrer) sowie Orte, die den Beginn der Neuendettelsauer Neuguinea-Mission markieren. In Gesprächen mit einheimischen Kirchenführern und is viagra a prescription drug Übersee-Mitarbeitern konnte sich der Bischof ein lebendiges Bild von den konkreten Maßnahmen, Problemen und viagra pharmaceutical company Chancen sowohl im Bereich der theologischen Ausbildung als auch in der Entwicklungszusammenarbeit vor Ort machen.

 

Daniela Obermeyer

 

 

eingestellt am 29. März 2010

 


Pressestelle  Mission EineWelt  Tel. 09874 9-1030   presse(at)mission-einewelt.de