Kirche ist wichtiger Ansprechpartner vor Ort

Die Bundestagsabgeordnete Dagmar Wöhrl hat zu einem Runden Tisch „Entwicklungspolitik“ im Nürnberger Presseclub eingeladen.

 

Bei dem Treffen am 30. März unterstrich die Vorsitzende des Ausschusses für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung im Deutschen Bundestag, dass das entwicklungspolitische Engagement von Stiftungen und Kirchen von der Politik sehr geschätzt wird: „Diese Organisationen sind teilweise unsere einzigen und damit wichtigsten Ansprechpartner vor Ort. Deshalb werden wir ihre Arbeit weiterhin unterstützen, vor allem finanziell.“

 

Diskutiert wurde unter anderem, wie man Kinder und Jugendliche für das Thema „Entwicklungspolitik“ sensibilisieren kann. Es herrschte Einigkeit darüber, dass ein wichtiger Baustein dafür die Bildungsarbeit in Schulen ist. Mission EineWelt engagiert sich hier auf vielfältige Weise, etwa mit den entwicklungspolitischen Aktionskisten, die sich Schulen ausleihen können. Auch die anderen Akteure sind zum Teil in der Bildungsarbeit aktiv. Deshalb sei es wichtig, sich besser zu vernetzen, um effektiv zusammen arbeiten zu können, betonte Dagmar Wöhrl.

 

Interkulturelle Erfahrungen vor Ort zu sammeln, wurde als weiteres wichtiges Instrument der Bildungsarbeit genannt. Freiwilligendienste wie „weltwärts“, getragen vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, müssten auf jeden Fall weiter angeboten und gefördert werden. „Wünschenswert sind dabei vor allem zwei Dinge“, so Hans Zeller. „Ein Reverse-Programm, bei dem junge Menschen aus Entwicklungsländern nach Deutschland kommen, sowie ein Konzept, wie man den Erfahrungsschatz der deutschen Rückkehrer sinnvoll verwerten kann.“

 

Zahlreiche regionale Organisationen aus dem Bereich Entwicklungszusammenarbeit sind der Einladung zum Runden Tisch gefolgt. Neben Mission EineWelt waren Oikocredit Förderkreis Bayern, Brot für die Welt, Jesuitenmission, Bluepingu e.V., Technisches Hilfswerk, Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Lorenzer Laden und Frauen in der Einen Welt e.V. vertreten.

 

Daniela Obermeyer

 

 

eingestellt am 1. April 2010

 


Pressestelle  Mission EineWelt  Tel. 09874 9-1030   presse(at)mission-einewelt.de