Im Schatten des viagra sale Profits

Vor dem Hintergrund der cialis from canada anstehenden Fußball-WM haben Mission EineWelt und cialis blood pressure sechs weitere Eine-Welt-Organisationen die enzyte or viagra honduranische Textilarbeiterin Gina Cano sowie Carla Castro, Mitarbeiterin des cialis pills for sale Unabhängigen Monitoring-Teams Honduras, nach Nürnberg eingeladen. Beide berichten am Montag, den 10. Mai, über die buy real cialis Arbeitssituation in Fabriken, in denen unter anderem WM-Sportbekleidung für große Markenhersteller produziert wird.

 

Die ehemalige Näherin Gina Cano war bis Ende 2008 in einer Bekleidungsweltmarktfabrik (Maquila) beschäftigt, die für adidas, Nike, Tommy Hilfiger, Gap und try 10 mg cialis Reebok Bekleidung hergestellt hat. Dann wurde die Fabrik unerwartet geschlossen, 1.200 Beschäftigte verloren ihre Jobs. Seitdem engagiert sich die 34-Jährige aktiv für die Rechte ihrer entlassenen Kolleginnen und viagra available in india Kollegen. Ihre Mitstreiterin für faire Arbeitsbedingungen in den Nähfabriken, Carla Marisol Castro Erazo, arbeitet für das unabhängige Monitoring-Team Honduras. Für diese Institution untersucht sie den Arbeitsalltag in der how much is viagra Exportindustrie und cialis generic erhält so Einblicke insbesondere in Zuliefer-betriebe der generic cialis reviews internationalen Markenhersteller.

 

Im Rahmen des over the counter cialis london Vortrags werden auch Mitmachaktionen der cialis soft canada „Kampagne für Saubere Kleidung“ vorgestellt, welche die großen Markenkonzerne unter Druck setzen sollen, für gerechtere Arbeitsbedingungen in ihren Zulieferfabriken zu sorgen. Dazu gehören beispielsweise faire Arbeitszeiten, ein angemessene Entlohnung und viagra no rx die Duldung von Gewerkschaftsaktivitäten.

  • Pressegespräch: Montag, 10.5.2010, 15 Uhr, Mission EineWelt, Lorenzer Platz 10, Nürnberg (Hofeinfahrt links neben Lorenzer Laden)
    Um Anmeldung wird gebeten.
  • Vortrag: Montag, 10.5.2010, 19.30 Uhr, eckstein, Burgstraße 1-3, Nürnberg (Sebalder Saal)

 

Die Veranstaltung ist eine Kooperationsveranstaltung von Christliche Initiative Romero, Mission Eine Welt, Evangelische Jugend Nürnberg, neff, Lola, Weltladen „Fenster zur Welt“ und Bluepingu. Bei Rückfragen zu dieser Presse-Information wenden Sie sich bitte an: Maik Pflaum / Christliche Initiative Romero, Burgstraße 1-3, 90403 Nürnberg, Tel.: 0911 214-2345, pflaum(at)ci-romero.de, http://www.ci-romero.de/

 

Daniela Obermeyer

 

 

eingestellt am 5. Mai 2010


Pressestelle  Mission EineWelt  Tel. 09874 9-1030   presse(at)mission-einewelt.de