In Kurzvorträgen mit anschließender Fragerunde schilderten die asiatischen Kirchenvertreter die Lage ihrer Kirchen.

Christliche Kirchen in Asien

Über die Probleme der lutherischen Kirchen in Myanmar, Vietnam, Laos, Kambodscha und Thailand, aber auch über das Entwicklungspotenzial dieser zum Teil sehr jungen Kirchen konnten sich die Besucher des internationalen Begegnungsabends bei Mission EineWelt informieren. Vertreterinnen und Vertreter aus asiatischen Partnerkirchen berichteten dort am 21. Mai über die Situation und Entwicklung ihrer Kirchen.

 

Den Anfang machte der Generalsekretär der Lutherischen Kirche in Vietnam. Diese feiert 2011 ihr 100-jähriges Jubiläum und ist damit eine der ältesten christlichen Kirchen in Südostasien. Trotz der langen Tradition steht die Kirche unter enormem Druck von Seiten des sozialistischen Staates. Lange Zeit durfte sie nur im Untergrund wirken, theologische Ausbildungsinstitute wurden zwangsweise geschlossen oder zerstört. Erst seit 1991 wird die Kirche langsam geduldet. Man habe jedoch die Erfahrung gemacht, so der vietnamesische Kirchenführer, dass die Religion umso mehr wächst, je stärker sie unterdrückt wird. In einer ähnlichen Lage befindet sich auch die lutherische Kirche im kommunistischen Laos. In diesem Jahr werde die Kirche sich beim Staat darum bemühen, offiziell theologische Institute eröffnen und im eigenen Land Bibeln drucken zu dürfen, so der Kirchenvertreter aus Laos.

 

Ein anderes Bild zeichneten die Kirchenführer aus Thailand und Kambodscha. Evangelische Christen machen in beiden Ländern auch nur einen sehr geringen Prozentsatz an der Gesamtbevölkerung aus, können aber relativ unbehelligt vom Staat agieren. Vor allem in ländlichen Regionen engagieren sich diese Kirchen und bekämpfen dort die Armut. Nicht zuletzt wegen dieses sozialen Engagements wachsen die lutherischen Kirchen in Thailand und Kambodscha, wie auch in fast allen anderen asiatischen Ländern der Mekong-Region.

 

Die asiatischen Kirchenführer waren zusammen mit einer Gruppe Kirchenmitglieder aus Australien auf Einladung von Mission EineWelt im Mai zu Besuch in Deutschland. Das Centrum für Partnerschaft, Entwicklung und Mission der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern hatte die Gäste eingeladen, um die Beziehung zu den Partnerkirchen zu vertiefen und einen gegenseitigen Austausch zu ermöglichen.

 

Daniela Obermeyer

 

 

eingestellt am 26. Mai 2010


Pressestelle  Mission EineWelt  Tel. 09874 9-1030   presse(at)mission-einewelt.de