Cover Jahrbuch Mission 2010

Lateinamerika ist Schwerpunkt des Jahrbuchs Mission 2010

Lateinamerika ist ein Kontinent im Wandel – das lässt sich in Kirche, Glaube und Gesellschaft gleichermaßen ablesen. Die Befreiungstheologie, die von Lateinamerika aus die ganze Welt eroberte, hat mittlerweile viele „Kinder“ bekommen: von öko-feministischen Ansätzen bis zur afro-brasilianischen Theologie.

 

Ein deutlicher Wandel im kirchlichen Machtgefüge zeichnet sich ebenfalls ab: Lateinamerika ist längst kein „katholischer Kontinent“ mehr, denn pfingstlerische und charismatische Kirchen haben die traditionell katholische Dominanz weithin verdrängt – eine Herausforderung auch für die historischen evangelischen Kirchen.

 

Im Jahrbuch Mission 2010 werden all diese eng miteinander verflochtenen Entwicklungen theologisch reflektiert und politisch analysiert. Welche Bedeutung haben sie für Kirche, Glaube und gesellschaftliches Engagement? Dazu nehmen Expertinnen und Experten aus Lateinamerika selbst Stellung, aber auch Fachleute aus Deutschland, die lange mit dem Kontinent verbunden sind. Ein Kaleidoskop aus unterschiedlichen Perspektiven und Erfahrungen, das den Blick auf einen spannenden Kontinent im Wandel richtet.

 

Mission EineWelt ist an der Erstellung des Jahrbuchs durch Dr. Traugott Farnbacher, Referent für Papua-Neuguinea/Pazifik/Ostasien, im Redaktionsausschuss beteiligt, zudem haben zahlreiche Referenten des Hauses Fachbeiträge geliefert.

 

Lateinamerika. Kirche, Glaube, Gesellschaft.

Jahrbuch Mission 2010

Hrsg. vom Evangelischen Missionswerk Deutschland (EMW) und dem Verband evangelischer Missionskonferenzen (VEMK)

Missionshilfe Verlag, Hamburg 2010

ISBN 978-3-921620-77-9

304 Seiten, 9,80 Euro

 

Daniela Obermeyer

 

 

eingestellt am 11. Juni 2010


Pressestelle  Mission EineWelt  Tel. 09874 9-1030   presse(at)mission-einewelt.de