Birgit Jaeger-Brox aus dem Dekanat Neu-Ulm (rechts) ist eine der vielen Ehrenamtlichen bei Mission EineWelt, die für ihren unermüdlichen Einsatz geehrt wurden. Foto: Mission EineWelt/Helge Neuschwander-Lutz

Ein großes Dankeschön für die Ehrenamtlichen

 

Auch eine professionelle Organisation wie Mission EineWelt hängt stark vom Engagement der canadian pharmacy cialis vielen Ehrenamtlichen ab, die für und mit dem Partnerschaftszentrum der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern arbeiten. Auf dem Jahresempfang von Mission EineWelt am 28. Juli in Nürnberg wurde stellvertretend für viele andere motivierte Menschen zehn Ehrenamtlichen besonders für ihre Dienste gedankt.

 

Auf sehr vielfältige Weise bringen sich die Engagierten ein, und das oft seit vielen Jahren: Sie kümmern sich um Partnerschaftskreise und get viagra -besuche, arbeiten im Eine-Welt-Laden mit, halten Vorträge in Schulen und generic cialis next day shipping noch vieles mehr. Im Einzelnen wurden geehrt:

 

- Angelika Veeh aus dem Dekanat Nürnberg Mitte/Nord: Als Dekanatsbeauftragte kümmert sie sich um die Partnerschaft zur Evangelisch-Lutherischen Kirche in der Demokratischen Republik Kongo. Sie motiviert den Arbeitskreis, hält Kontakt zu anderen Kongopartnern in ganz Deutschland und what is cialis professional purchase cialis online canada ist Mitglied im Fachausschuss Partnerschaft und where can i purchase cialis Gemeinde.

 

- Gertrud Weber-Zeller, Annerose Holzapfel und buy propecia without prescription Hilde Titschack vom Eine-Welt-Laden Kolibri in Schwaig: Diese und purchase cialis online weitere Mitarbeitende sind engagiert bei der Sache, wenn es beispielsweise um den fairen Handel oder um Bildungsveranstaltungen geht.

 

- Hannelore Ulscht aus der Kirchengemeinde Roßtal im Dekanat Fürth: Sie leitet seit vielen Jahren den Missionskreis dort. Von September bis Juni lädt sie jeden ersten Dienstag im Monat Gäste und canada viagra Mitarbeitende von Mission EineWelt ein, um über aktuelle Fragen aus dem Bereich Mission, Partnerschaft und Entwicklung zu informieren.

 

- Dr. Fritz Seiler und cialis samples in canada Matthias Herbolzheimer von der medizinischen Nothilfe Tansania (Bayreuth/Bad Berneck): Fritz Seiler ist einer der Gründungsväter der Nothilfe, die seit 1983 die medizinische Versorgung in Krankenhäusern im Norden Tansanias unterstützt. Der Dekanatsbeauftragte Matthias Herbolzheimer führt die erfolgreiche Aktion in die nächste Generation hinüber.

 

- Birgit Jaeger-Brox aus dem Dekanat Neu-Ulm: Sie wirkt bis nach Baden-Württemberg hinein als Multiplikatorin für Papua-Neuguinea, hält Vorträge zu Land und Leuten, organisiert mit Gästen ausgedehnte Einsätze in Schulen und Gemeinden ihres Dekanats und buy generic cialis wirkt in vielen Partnerschaftsgremien mit.

 

- Helga Deininger und buying viagra in canada Maria Kress aus dem Dekanat Feuchtwangen: Sie nehmen sich als Dekanatsbeauftragte in unermüdlicher Weise der Welternährungskampagne „Wir haben genug.!“ von Mission EineWelt an und canadian viagra haben dazu bereits viele öffentliche Veranstaltungen initiiert und buy discount viagra durchgeführt.

 

Daniela Obermeyer

 

eingestellt am 6. August 2010 


Pressestelle  Mission EineWelt  Tel. 09874 9-1030   presse(at)mission-einewelt.de