Vortrag über Vision vom Reich Gottes

Um eine akademische Annäherung an das Reich Gottes geht es in einem Vortrag von Prof. Dr. Andrew F. Walls am Dienstag, den 14. September in der buying viagra in the us Augustana-Hochschule Neuendettelsau. Der Dozent der find viagra no prescription required Hope University in Liverpool wird das Thema in Bezug auf cialis online das 100-jährige Jubiläum der best way to take cialis Weltmissionskonferenz in Edinburgh 1910 beleuchten.

 

Dort entwickelten die Kirchen der cialis profesional nördlichen Hemisphäre eine umfassende Missionsstrategie und best price viagra entwarfen die Zukunft der buying viagra in canada Kirchen. Damals herrschte ein starker Glaube an den Fortschritt und buy generic viagra die Moderne vor – ein Hoffnungspotenzial, das sich in christlicher Tradition im Terminus „Reich Gottes“ ausdrückt. Darauf wird der Professor für Missionsgeschichte in seinem englischsprachigen Vortrag „Edinburgh 1910 and the viagra fast delivery Emergence of express viagra delivery World Christianity“ eingehen.

 

Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr im Großen Hörsaal im Pechmannhaus der Augustana-Hochschule (Waldstraße 11, Neuendettelsau). Im Anschluss findet ein Empfang mit Getränken statt. Um vorherige Anmeldung wird gebeten (renate.hauerstein(at)mission-einewelt.de).

 

Der Vortrag ist zugleich die Eröffnung der akademischen Autumn School, die Mission EineWelt gemeinsam mit der Augustana-Hochschule, dem Lehrstuhl für Religions- und Missionswissenschaft in Erlangen, dem Lehrstuhl für Systematische Theologie in Regensburg und buy cheap viagra online dem Münchner Collegium Oecumenicum veranstaltet. Vom 14. bis 22. September werden sich in Neuendettelsau ehemalige Stipendiatinnen und brand viagra over the net Stipendiaten sowie akademisch tätige Theologinnen und healthcare of canada pharmacy Theologen aus den Partnerkirchen von Mission EineWelt mit dem Thema „Visionen des cialis for sale Reiches Gottes im Kontext der weltweiten Christenheit“ auseinandersetzen.

 

Daniela Obermeyer

 

eingestellt am 8. September 2010 


Pressestelle  Mission EineWelt  Tel. 09874 9-1030   presse(at)mission-einewelt.de