Lernen in Zeiten der Globalisierung

Zahlreiche Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit, darunter auch Mission EineWelt, sowie Hochschulen und Bildungseinrichtungen informieren vom 30.9. bis 1.10. in der Uni Bayreuth, wie Bildungsarbeit im Bereich „Globales Lernen“ optimal gestaltet werden kann. Der Kongress richtet sich an alle Personen, die in diesem Gebiet tätig oder daran interessiert sind, speziell an Lehrkräfte aller Fächer für alle weiterführenden Schulen in Bayern und Thüringen.

 

In praxisnahen Vorträgen und Workshops wird das „Handwerkszeug“ erläutert, mit dem man Jugendlichen ein umfassendes und verständliches Bild globaler Zusammenhänge vermitteln kann. So stellt beispielsweise Pfarrerin Gisela Voltz von Mission EineWelt die entwicklungspolitischen Aktionskisten vor, die mithilfe von Spielen, Bildern, Anschauungsmaterial und einem Lernparcours über ein bestimmtes Entwicklungsthema aufklären.

 

Der Kongress beginnt an beiden Tagen jeweils um 9 Uhr. Die Veranstaltung endet am Donnerstag um 19 Uhr, am Freitag gegen 16:30 Uhr. Eine Tagungsgebühr wird nicht erhoben, Fahrtkosten können von den Veranstaltern bezuschusst werden. Lehrerinnen und Lehrern wird der Kongress als Fortbildung anerkannt. Unter www.kongress-globaleslernen.de gibt es weitere Informationen.

 

Veranstalter des Kongresses ist die Universität Bayreuth in Kooperation mit der Universität Münster, zusammen mit Brot für die Welt, Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e. V., Eine Welt Netzwerk Bayern e. V., Eine Welt Netzwerk Thüringen e. V., Evangelische Kirche in Mitteldeutschland, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Landesarbeitskreis Bayern – Schule für Eine Welt e. V., MISEREOR, Mission EineWelt, missio München, Pädagogisches Institut München, Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien, die Akademie für Lehrerfortbildung Dillingen und das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus.

 

Daniela Obermeyer

 

Eingestellt am 29.9.2010


Pressestelle  Mission EineWelt  Tel. 09874 9-1030   presse(at)mission-einewelt.de