Plakat mit Konzertankündigung. Foto: Grupo Sal

Konzert zum Schutz des Regenwaldes

Mission EineWelt lädt gemeinsam mit anderen kirchlichen und politischen Organisationen zum Konzert des deutsch-lateinamerikanischen Musikensembles „Grupo Sal“ am 15. Oktober nach Nürnberg ein.

 

Die sechs Musiker werden in der Offenen Kirche St. Klara eine multimediale Collage aus moderner lateinamerikanischer Musik, indigenen Ritualen, Live-Projektionen sowie Texten, Analysen und Gesprächen präsentieren. Seit fast 30 Jahren thematisiert Grupo Sal brisante entwicklungs- und umweltpolitische Themen in ihren musikalisch-künstlerischen Programmen. Mit „Cantamos para vivir“ steht erstmals der Schutz des Regenwaldes im Mittelpunkt einer Tournee. Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly übernimmt die Schirmherrschaft des Konzerts, das Mission EineWelt, akademie caritas-pirckheimer-haus, Offene Kirche St. Klara, Umweltreferat der Stadt Nürnberg sowie die Friedrich-Ebert-Stiftung Regensburg gemeinsam veranstalten.

 

Beginn der Veranstaltung in der Offenen Kirche St. Klara ist um 20 Uhr. Die Karten kosten 15 Euro (ermäßigt 10 Euro) und können in Nürnberg an den Vorverkaufsstellen NN-Ticket-Corner Mauthalle, Kulturinformation im K4 und Zigarren-Weiss erworben werden.

 

Daniela Obermeyer
Eingestellt am 12.10.2010


Pressestelle  Mission EineWelt  Tel. 09874 9-1030   presse(at)mission-einewelt.de