Was hat Hunger mit Soja zu tun?

 

Inhalt

Die Ausstellung informiert über die Zusammenhänge von Sojaanbau und der weltweiten Ernährungssituation. Wie sieht eigentlich die Sojabohne aus, wie und wo wird sie produziert? Wo ist überall Soja drin? Was hat Soja mit unserem Fleischkonsum zu tun? Und was ist Soja round up ready? Auf abwechslungsreiche Weise erfährt man Neues über die Verwandlungskünstlerin
Soja, die Rolle der Gentechnik und des Agrobusiness sowie über alternative Handlungsmöglichkeiten.

 

Als Mitmachaktionen können die BesucherInnen verschiedene Bohnensorten bestimmen sowie in einem Quiz ihr Wissen über Soja testen.

 

Umfang der Ausstellung:

5 Roll-ups (aufgestellt: 110 cm x 200cm) jeweils in einer Tragetasche verpackt,
1 Schwein (40 cm x22 cm) aus Plastik mit Stroh zur Dekoration,
9 Plastikboxen mit verschiedenen Bohnensorten,
3 Aufgabenkarten und 1 Lösungskarte(DIN-A4-laminiert),
1 Kopiervorlage für das Quiz (DIN-A4).

 

Wird die Ausstellung selbst abgeholt, kann auch zur Dekoration ein Tableau mit Produkten (ca. 1 m x 1 m x 30 cm), die Soja enthalten, ausgeliehen werden.

 

Kosten:

Leihgebühr: 15,- € für 2 Wochen, Kaution: 25,- €, ggf. Portogebühren

Die Ausstellung kann bei Mission EineWelt in Neuendettelsau abgeholt werden. Die Ausstellung kann auch verschickt werden!

 

Kontakt:

(Reservierung und Beratung)
Gisela Voltz, EineWelt Station Nürnberg, Tel.:0911-36672-0
gisela.voltz@mission-einewelt.de

Austellung zum download

soja-MEW-Ausstellung_II.pdf