Die Arbeit der lutherischen Kirche in Kenia mit Kindern und Erwachsenen

Claudia und Friedrich Heiß, Mitarbeitende von Mission EineWelt in der Kenianischen Evangelisch-Lutherischen Kirche (KELC), berichten am Montag, den 25. Oktober über ihre Arbeit in Nairobi.

 

Mehr als sechs Jahre hat das Ehepaar dort gelebt und gearbeitet. Friedrich Heiß leitete die Abteilung für christliche Bildungsarbeit der KELC. Seine Frau Claudia unterstützte die Weiterentwicklung eines kirchlichen Programms für Straßenmädchen in Nairobi, das Pangani Lutheran Children Centre.

 

An diesem Abend wird das Ehepaar über seine Erfahrungen, Eindrücke und Perspektiven aus den vergangenen sechs Jahren berichten. Im Mittelpunkt wird die Frage stehen, welchen Beitrag christliche Bildungsarbeit und diakonische Arbeit leisten können, damit sich große und kleine Menschen als Kinder Gottes verstehen.

 

Die Veranstaltung aus der Reihe „begegnen und bewegen – Impulse aus Mission EineWelt“ findet im Johann-Flierl-Raum bei Mission EineWelt statt (Hauptstraße 2, Neuendettelsau) und beginnt um 19:30 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos. Im Anschluss an den Vortrag gibt es die Möglichkeit zur Begegnung bei Getränken.

 

Daniela Obermeyer
Eingestellt am 22.10.2010


Pressestelle  Mission EineWelt  Tel. 09874 9-1030   presse(at)mission-einewelt.de