Albert Schweitzer - Ein Leben für Afrika

In der Reihe „Mittwochskino“ zeigt Mission EineWelt am 27. Oktober 2010 den Film „Albert Schweitzer – Ein Leben für Afrika“.

 

„Ehrfurcht vor dem Leben“ war die tragende Philosophie des Arztes, evangelischen Theologen und Organisten Albert Schweitzer. Mitten in einer abgelegenen Region im zentralafrikanischen Gabun gründet er 1913 ein Krankenhaus und setzt damit seine Idee in die Tat um.

 

Für sein Hospital in Lambarene will er zusammen mit seiner Frau Helene in den USA Spenden sammeln. Zunächst sind ihm Sympathie und Gelder sicher. Doch die Stimmung kippt, als seine Freundschaft zu Albert Einstein bekannt wird. Im Zeitalter des Kalten Krieges kommen dessen eindringliche Warnungen vor der weltweiten Atomgefahr nicht gut an. Albert Schweitzer gerät ins Visier des US-Geheimdienstes: Mit einer gezielten Verleumdungskampagne soll das Krankenhaus in Lambarene in Misskredit gebracht werden. Sein Lebenswerk in Afrika steht auf dem Spiel.

 

Der Film wird am Mittwoch, den 27. Oktober 2010 um 19:30 Uhr im Otto-Kuhr-Saal von Mission EineWelt gezeigt (Hauptstraße 2, Neuendettelsau). Der Eintritt ist frei, Spenden werden gerne entgegengenommen.

 

Daniela Obermeyer
Eingestellt am 26.10.2010


Pressestelle  Mission EineWelt  Tel. 09874 9-1030   presse(at)mission-einewelt.de