Der letzte König von Schottland

Uganda zu Zeiten des Diktators Idi Amin steht im Mittelpunkt des Films, den Mission EineWelt am 24. November in der Reihe „Mittwochskino“ vorführt.

 

Aus Abenteuerlust reist der junge schottische Arzt Nicholas Garrigan Anfang der 70er Jahre nach Uganda, wo er während eines Verkehrsunfalls die Bekanntschaft mit Staatspräsident Idi Amin macht. Eingewickelt von dessen Charme lässt er sich als sein Leibarzt und Vertrauter anstellen, und genießt zunächst die Anerkennung und Privilegien. Doch irgendwann kann er nicht länger die Augen vor Amins brutalem Regime verschließen, muss Stellung beziehen und fortan um sein Leben fürchten.

 

Die Handlung des Films „Der letzte König von Schottland“ ist frei erfunden, knüpft jedoch an tatsächliche Ereignisse aus der Regierungszeit des ugandischen Diktators an und basiert auf dem Roman eines englischen Schriftstellers, der viele Jahre in Uganda gelebt hat.

 

Der Film mit Altersfreigabe ab 16 Jahren wird am 24. November 2010 um 19:30 Uhr im Otto-Kuhr-Saal von Mission EineWelt gezeigt (Hauptstraße 2, Neuendettelsau). Der Eintritt ist frei, Spenden werden gerne entgegengenommen.

  

Daniela Obermeyer
Eingestellt am 22.11.2010


Pressestelle  Mission EineWelt  Tel. 09874 9-1030   presse(at)mission-einewelt.de