Kampagne fordert Grundlohn für Frauen in Asien

Zum Internationalen Frauentag am 9. März hat die "Kampagne für Saubere Kleidung" auf die menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen der Arbeiterinnen in der asiatischen Bekleidungsindustrie aufmerksam gemacht und Unternehmen aufgefordert, einen existenzsichernden Lohn zu zahlen. Gerade Frauen leiden nach Aussage der Kampagne, die von Mission EineWelt unterstützt wird, schwer unter den in der Branche üblichen Hungerlöhnen. Sie könnten ihre Familien trotz harter Arbeit nicht ausreichend versorgen.


Wer die Kampagne unterstützen will und eine Protest-Mail schreiben will:
www.inkota.de/afw
www.saubere-kleidung.de