Deutscher Menschrechts-Filmpreis

 

Nach 2006 und 2008 übernimmt Prof. Dr. Jutta Limbach in diesem Jahr bereits zum dritten Mal die Schirmherrschaft über den Deutschen Menschenrechts-Filmpreis. Die ehemalige Präsidentin des Bundesverfassungsgerichts und frühere Präsidentin des Goethe-Instituts wird am 4. Dezember im Rahmen der Preisverleihung in Nürnberg die Ehrung der prämierten Filmemacher vornehmen.

Der Deutsche Menschenrechts-Filmpreis ehrt und unterstützt bereits seit 1998 Filmemacher, die mit ihren Produktionen Standpunkte beziehen in allen Fragen der Menschenrechte. Ins Leben gerufen hat den Filmpreis unter anderem der ehemalige Kirchliche Entwicklungsdienst Bayern, das heutige Referat „Entwicklung und Politik“ bei Mission EineWelt. Mission EineWelt ist bis heute auch eine der Trägerorganisationen des Filmpreises.

 

Mehr Infos unter http://menschenrechts-filmpreis.de