Landkampagne

Was ist Mission EineWelt

Dringend medizinische Versorgung gebraucht!

 

 

Dringend medizinische
Versorgung gebraucht!

 

Als der südpazifische Inselstaat Papua-Neuguinea 1975 von Australien in die Unabhängigkeit entlassen wurde, war ein Ziel des jungen Staates, ein funktionierendes Gesundheitssystem aufzubauen. Die medizinische Versorgung sollte mit Hilfe kleiner Erste-Hilfe-Stationen in allen größeren Dörfern und Krankenhäusern in den Provinzhauptstädten gesichert werden. Nach mehr als 35 Jahren ist das Land von der Größe Schwedens weit entfernt von diesem staatlichen Ziel. Tausende sterben jährlich an Malaria, Tuberkulose und Aids. Selbst harmlose Durchfall- oder Grippeerkrankungen fordern Menschenleben. Dank des fruchtbaren Bodens verhungert in Papua-Neuguinea niemand. Aber 37 Prozent der Bevölkerung leben unter der Armutsgrenze. Angehörige tragen Schwerkranke oft stundenlang über Pfade oder kaum befestigte Straßen zu den wenigen Krankenhäusern. Sie bringen Feuerholz, Schlafmatten sowie Gemüsevorräte mit. Um die Familienangehörigen zu pflegen, verweilt die ganze Familie in der Regel auf den Terrassen der Krankenhäuser. Die Evangelisch-Lutherische Kirche von Papua-Neuguinea hat sich zur Aufgabe gemacht, eine medizinische Grundversorgung zu sichern. Sie unterhält mit ihrem Gesundheitsdienst – dem Lutheran Health Service (LHS) – vier Krankenhäuser und viele Erste-Hilfe-Stationen im Land. Gerade in den ländlichen Bezirken sind die Krankenhäuser für die ärztliche Betreuung von bis zu 80.000 Menschen zuständig. Mit 70 bis 180 Betten, Ambulanz, Kreißsaal und Operationsräumen sichern sie die Basisversorgung. Die von Mission EineWelt entsandten Ärzte Christa Thumser sowie Dr. Günter Kittel, Dr. Damaris Kneif und Dr. Constanze Wustmann sind unermüdlich im Einsatz und werden dabei vom einheimischen Pflegepersonal unterstützt.

 

Bitte helfen Sie den Menschen in Not. Die medizinische Versorgung in unserer Partnerkirche in Papua-Neuguinea wird mit Ihrer Unterstützung möglich.

 

Spendenkonto:

Mission EineWelt
Stichwort: "Dringend medizinische Versorgung gebraucht!"
Konto 10 11 111
Evang. Kreditgenossenschaft
BLZ 520 604 10

IBAN: DE12 5206 0410 0001 0111 11
BIC: GENODEF 1EK1


Hier können Sie online spenden