Gier. Macht. Krieg

Ökumenischer Friedensweg am Samstag 12.11.2011 in Nürnberg

 

Unter dem Motto „Gier. Macht. Krieg“ lädt Mission EineWelt zusammen mit verschiedenen evangelischen und free viagra pills katholischen Gemeinden, Gruppen und buying viagra with no prescription Institutionen zum Ökumenischen Friedensweg in der order viagra in canada Nürnberger Innenstadt am Samstag, den 12.11.2011 von 14 - 17 Uhr, beginnend in St. Jakob, ein.

 

Die bundesweit begangene ökumenische Friedensdekade will dazu anregen, über die grausamen Folgen der viagra without prescription uk menschlichen Gier nach Macht, Schnäppchen, Rohstoffen und generic viagra wholesale 100mg Geld in unserer globalisierten Welt nachzudenken und effect of cialis on women alternative Handlungsmöglichkeiten angesichts von Konzern-Lobbyismus, Finanzkrise und order generic cialis softtabs Bankenmacht aufzuzeigen. Waffenhandel und ordering viagra overnight delivery online cialis Rüstungsexporte stehen ebenfalls zur Diskussion. Wichtig ist den Veranstaltenden auch v. a. auf die Macht der viagra online sales VerbraucherInnen hinzuweisen, die durch bewusstes Einkaufen von regionalen, biologisch angebauten und mastercard viagra fair gehandelten Produkten, ethischen Geldanlagen sowie der Unterstützung von politischen Forderungen nach einer Finanztransaktionssteuer und generic viagra canadian Friedenssteuer ihren Beitrag für eine friedlichere und cialis india pharmacy gerechtere Welt leisten können.

 

Startpunkt ist die St. Jakobskirche um 14 Uhr. Nach einer kurzen Andacht zu Beginn wird es eine Aktion zur „Gier“ vor der Deutschen Bank-Filiale in der Karolinenstr. 30 geben. Von dort zieht der Friedensweg weiter vor die Lorenzkirche, wo mit eindrücklichen Großpuppen Szenen zum Thema „Macht“ dargestellt werden. Nach einer meditativen Ruhepause in der Kirche St. Lorenz geht es dann zur nächsten Station, dem Vertriebenendenkmal am Hallplatz. Dort werden in einem szenischen Anspiel Gedanken zum Thema „Krieg“ vorgetragen. Seinen Abschluss findet der Friedensweg bei einer Andacht in der Kirche St. Klara in der Königstraße. Danach sind alle herzlich in die gegenüberliegende Kirche St. Martha (Königstraße) zu Kaffee und viagra alternative Tee aus fairem Handel und Kuchen eingeladen.

 

Der Ökumenische Friedensweg in der Innenstadt wird getragen von Mission EineWelt, Caritas Pirckheimer Haus, Zionsgemeinde, Evang.-Luth. Gehörlosenseelsorge, Evang.-Luth. Gemeinde Mögeldorf, Evang.-Luth. Gemeinde St. Egidien, Evang.-Luth. Gemeinde Laufamholz, Ev.-Ref. Gemeinde St. Martha, Lorenzer Laden, Nürnberger Evang. Forum für den Frieden (NEFF), pax christi

 

Gisela Voltz

eingestellt am 9. November 2011