Kenia

 

 

Zusammenarbeit mit der Evangelisch-Lutherischen Kirche Kenias

Christliche Bildungsarbeit

In Kenia gibt es neben den großen Kirchen unzählige christliche Konfessionen. Für die Christen der Evangelisch-Lutherischen Kirche stellte sich daher immer wieder die Frage nach ihrer lutherischen Identität. Vor einigen Jahren beschloss die Kirche daraufhin, eine Abteilung für christliche Erwachsenenbildung einzurichten und bat das Centrum Mission EineWelt um Unterstützung. In diesem Arbeitsschwerpunkt werden Kindergottesdienste und Konfirmandenarbeit weiterentwickelt und gefestigt. Ein Erwachsenenbildungsprogramm unterstützt vorhandene Bibelgesprächsgruppen in den Gemeinden. Ehrenamtliche werden ausgebildet, neue liturgische Formen entwickelt. Leiter der Abteilung ist ein bayerischer Pfarrer.

 

Verwaltung

Unbürokratisches Verhalten ist gefragt. Im Bereich der kirchlichen Partnerschaften werden klare Berichte und sorgfältige Abrechnungen für gemeinsame Projekte verlangt. Deshalb unterstützt Mission EineWelt die Kirche auch im Verwaltungsbereich. In der Folge konnte sie sich einen international sehr verlässlichen Ruf erwerben. 

 

Straßenkinder

Wo Familien zerbrechen, wo Eltern an Aids sterben, stehen die Kinder oft alleine da. Auch in der kenianischen Hauptstadt Nairobi leben ungezählte Straßenkinder. Besonders die Mädchen sind in ständiger Gefahr, in den Dunstkreis von Gewalt und Prostitution abzugleiten. Deshalb unterstützt das Centrum Mission EineWelt die Partnerkirche in ihren Bemühungen, für diese Mädchen zu sorgen. So erhalten 80 von ihnen wenigstens eine Mahlzeit am Tag, einen Schulplatz und werden medizinisch versorgt.

 

Für die Mitarbeit in dieser Kirche sucht das Centrum Mission EineWelt regelmäßig Interessenten.