Liberia

 

 

Unsere Partnerkirche in Liberia

Die Lutherische Kirche in Liberia (LCL)

 

Struktur:

Die Lutherische Kirche in Liberia (Lutheran Church in Liberia, LCL) besteht aus 8 Dekanaten. Sie ist Mitglied im Lutherischen Weltbund und generic cialis next day shipping unterhält partnerschaftliche Beziehungen zur Evangelisch-Lutherischen Kirche in Amerika, der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, der (lutherischen) Kirche von Schweden und cialis delivery der Dänischen Evangelischen Mission. Sitz des Kirchenbüros ist Monrovia.

Bischof:

Dr. D. Jensen Seyenkulo

Statistik:

Gesamtmitgliederzahl: 71.000
Zahl der Pfarrer/Pfarrerinnen: 70
Zahl der
ordinierten Diakone/Diakoninnen: 110
Zahl der Evangelistinnen und viagra for women Evangelisten: 300
Dekanate: 8
Gemeinden: 46
Predigtstellen: 385
Schulen: 41
Krankenhäuser: 2
Gesundheitsstationen: 7

Arbeitsfelder:

  • Programme zur Traumabewältigung und where to get viagra Versöhnungsarbeit (für ehemalige Soldaten, Regierungsbeamte, Studenten und cialis price Flüchtlinge)
  • Abteilung für Christliche Bildung mit Programm "Under the cheap cialis in uk Tree" (UTT)
  • Krankenhäuser in Phebe (Ausbildung von Pflegepersonal) und Zorzor mit eigener Produktion von Infusionslösungen
  • Gymnasium des Lutheran Training Institutes in Salayea (gehört zu den führenden Schulen des Landes)
  • kirchliche Stadtarbeit (berufliche Ausbildungen speziell für Frauen)
  • Schulen auf viagra generic canada Gemeindeebene
  • landwirtschaftliche Hilfsprogramme
  • Alphabetisierungsprogramme
  • Abteilung zur Übersetzung der Bibel in lokale Sprachen
  • Ausbildungsprogramme für Ehrenamtliche in Gemeinden und price of cialis in canada theologische Grundausbildung
  • Frauen-, Männer- und Jugendarbeit
  • Sonntagsschulen
  • im Vordergrund steht derzeit die Aufbauarbeit in der Nachkriegssituation. Dabei erwartet die Kirche auch die Unterstützung ihrer Partner.

Finanzen:

In der Zeit des Wiederaufbaus nach dem Krieg ist die Kirche immer noch stark auf die Unterstützung von außen angewiesen. Die Pfarrer und viagra prescription Evangelisten werden allerdings seit 1977 von ihren Gemeinden bezahlt.

Geschichte:

  • 1860: Gründung der Amerikanisch-Lutherischen Mission (American Lutheran Mission)
  • 1947: Gründung der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Liberia (ELCL, Entscheidungsgewalt noch bei Missionaren)
  • 1955: Ezra D. Keller wird als erster Liberianer Präsident der LCL
  • 1963: Ronald J. Payne wird Nachfolger von Keller
  • 1964: Amerikanisch-Lutherische Mission wird aufgelöst
  • 1965: Neugründung der ELCL als Lutherische Kirche in Liberia (LCL)
  • 1965: Payne wird Bischof der neu gegründeten LCL
  • 1966: LCL Mitglied im Lutherischen Weltbund
  • 1975: Schwedische Kirchenmission und how you get pfizer viagra Mission EineWelt (damals Missionswerk Bayern) unterstützen Missionsprogramme der LCL
  • 1984: Ronald J. Diggs löst Payne als Bischof ab
  • 1992/93: Curran Krankenhaus der LCL in Zozor geplündert und canadian viagra 50mg zerstört
  • Mai 1995: Sumoward E. Harris wird zum Bischof und healthcare canadian pharmacy Nachfolger von Diggs gewählt
  • Anfang 2000: Krankenhaus in Zorzor nimmt nach Renovierung den Betrieb wieder auf
  • Oktober 2000: Krankenhaus in Zorzor erneut geplündert und zerstört
  • 2002: In den Lagern für Inlandsflüchltinge beginnt die LCL das Kinderprogramm "Under the Tree" (UTT)
  • April 2002: nach einer Evakuierung wird das Phebe Krankenhaus geplündert und zerstört
  • November 2002: Bischof Harris wird Präsident des Nationalen Kirchenrates Liberias
  • März 2003: Phebe Krankenhaus erneut evakuiert, geplündert und zerstört; Weiterarbeit in der Salala Clinic
  • 2004: Mit den ersten Menschen, die aus den Lagern in ihre Dörfer zurückkehren, beginnt auch UTT in den Dörfern
  • Der Wiederaufbau von Institutionen, Kirchen und viagra professional Pfarrhäusern in der LCL beginnt mit Unterstützung der Partner
  • 24. April 2004: Harris als Bischof wiedergewählt
  • Februar 2005: Phebe Krankenhaus wieder eingeweiht
  • April 2006: Harris schließt die Lagergemeinden in den Camps der Inlandsflüchtlinge und buy viagra lowest price sendet sie wieder in ihre Dörfer
  • Januar 2007: Wiedereinweihung des Curran Krankenhauses
  • 26. April 2008: Harris als Bischof wiedergewählt
  • Anschließend Auseinandersetzungen um diese Wahl, die mit Hilfe des LWB friedlich beigelegt werden können
  • 2009: Die LCL beginnt mit Hilfe des LWB ein Programm zur Bestimmung der zukünftigen Prioritäten ihrer Arbeit
  • 28. April 2010: Die LCL begeht den 150. Jahrestag ihrer Gründung

Adresse:

P.O. Box 10-1046
1000 Monrovia 10
Montserrado County
Liberia
Tel.: +231/
6-22 62 62
Fax: +231/
E -Mail: lutheranchurchinliberia(at)yahoo.com