Malaysia

Geschichte Malaysias

Datierung

Politische Geschichte

vor ca. 40.000 Jahren

Fund eines Schädels in Sarawak belegt die Besiedlung Malaysias in der Steinzeit

2500 v. Chr.

erste Einwanderungswelle von Senoi, Jakun (heute eine Gruppe der Orang Asli) aus der chinesischen Provinz Yünnan

400 v. Chr.

zweite Einwanderungswelle von Malaien aus Südchina, Vorfahren der heutigen Malaien, als Sammler, Jäger, Fischer und how to get cialis in canada Ackerbauern (u.a. Bananen, Yams, Taro), Zeitenwende: Einführung der Bronzebearbeitung aus Südchina

ab 1. Jh.

indische und cialis professional 20 mg arabische Handelskontakte, indische Handelsniederlassungen an den Küsten, hinduistischer Einfluss mit Übernahme von Schrift, Recht und buy herbal viagra jellys politischen Systemen

4. Jh.

Entstehung kleinerer hinduistischer Königreiche, reger Austausch von Waren aus China (Seide, Porzellan) gegen Waren aus Indien und viagra brand Arabien in den Häfen der Westküste

7.-14. Jh.

malaiische Halbinsel unter der Herrschaft des buddhistischen Königreiches Sri-Vijaya von Sumatra, starker Einfluss indischer Kultur

14. Jh.

Ausbreitung des Islam beginnt

1401

Gründung des Königreiches Melaka durch Prinz Parameswara aus Sumatra unter dem Schutz der chinesischen Ming-Dynastie

1414

Übertritt des Prinzen zum Islam als Sultan Iskandar Shah, Übernahme arabischer Kulturelemente (Schrift), Melaka ist Zentrum des Ost-West-Handels

15. Jh.

Blütezeit des Königreiches Melaka mit Herrschaft über die ganze malaiische Halbinsel und buy viagra on internet Teile Sumatras

1511

Eroberung Melakas durch Portugiesen, Beginn der Kolonialzeit, Monopol im Gewürzhandel, erste Missionsversuche, Flucht des Sultans nach Johor

1641

Eroberung Melakas durch die Holländer, Errichtung eines Außenpostens der britischen Ostindien-Kompanie mit Sitz in Batavia (Jakarta)

1786

Insel Penang wird vom Sultan von Kedah an die britische Ostindien-Kompanie verpachtet, Gründung von Georgetown

1795

Eroberung Melakas durch die Engländer

1819

Gründung Singapurs durch Sir Thomas Stamford Raffles

1824

Engländer erhalten Melaka von den Holländern

1826

britische Siedlungen Penang, Melaka und non pescription cialis Singapur von Engländern als Kolonie der "Straits Settlements" verwaltet

ab 1840

Einwanderung von Arbeitskräften aus China für die Zinnminen

1841

britischer Offizier James Brook wird als Herrscher (Raja) von Sarawak durch den Sultan von Brunei ernannt (Brook-Dynastie bis 1947)

1867

"Straits Settlements" werden britische Kronkolonie

1895

Bildung der Föderation Malaysischer Staaten aus den Sultanaten Selangor, Pahang, Negri Sembilan und cialis tablets foreign Perak unter britischem Schutz stehend, Kuala Lumpur wird Sitz des Generalresidenten

1909

Vertrag von Bangkok: Verzicht Thailands auf Oberhoheit über die nordmalaiischen Sultanate Perlis, Kedah, Kelentan und buying generic cialis Terenganu, die als britische Protektorate die Nichtföderalen Malaysischen Staaten bilden

1941-1945

im Zweiten Weltkrieg besetzt Japan die malaiische Halbinsel, Singapur und viagra without prescription Borneo

1945

Großbritannien nimmt Malaya wieder in Besitz, gleiche Rechte für alle Volksgruppen, Malaien fühlen sich benachteiligt

1946

Gründung der Partei der United Malays National Organisation (UMNO)

1948 - 1960

kommunistische Aufstände und cialis online uk Ausnahmezustand, Zwangsumsiedlung von Chinesen in so genannte "neue Dörfer"

30. August 1957

Unabhängigkeit Malayas unter Premierminister Tunku Abdul Rahman, Mitgliedsstaat im Commonwealth

1959

Selbstverwaltung Singapurs, Föderation mit Malaya angestrebt

1963

Gründung Malaysias als Föderation aus Malaya, Singapur, Sarawak und viagra online without a prescription Sabah

1965

Singapur scheidet aus der Föderation aus und brand name cialis wird selbstständiger Staat

1969 - 1971

Ausnahmezustand mit blutigen Unruhen: Chinesen und buy cialis low price Inder wehren sich gegen die politische Vorherrschaft und viagra online canadian pharmacy gesetzliche Bevorzugung von Malaien

1970

Premierminister Tunku Abdul Rahman tritt zurück, Nachfolger wird Tun Abdul Razak, Gründung der Regierungskoalition Nationale Front (Barisan Nasional)

1976

Datuk Tun Hussein Onn, 3. Premierminister

1981

Mahathir bin Mohamad von der United Malays National Organisation (UMNO) wird 4. und jetziger Premierminister (16. Juli)

80 - 90er Jahre

allgemeiner wirtschaftlicher Aufschwung des Landes zu einem der "kleinen asiatischen Tiger" durch Export von Naturprodukten (Zinn, Kautschuk, Palmöl) und Industrieprodukten (Elektronik)

1997

Wirtschaftskrise in Asien dämpft Wirtschaftswachstum und Hoffnung auf ein industrialisiertes Land entsprechend der "Vision 2020"

1998

Machtkampf und Prozess gegen Anwar Ibrahim (stellv. Ministerpräsident) wegen Korruption, UMNO gewinnt Wahlen

2001

Aufflammen von gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Indern und Malaien, wirtschaftliche Erholung und weiterer Ausbau der guten Infrastruktur

12. Dez. 2001

Amtsantritt des 12. Königs S. M. Tuanku Syed Sirajuddin

Mai 2002

Abkommen zur Terrorbekämpfung mit Indonesien und den Philippinen

August 2002

strenge Gesetze und Ausweisung von illegalen Arbeitskräften

Februar 2003

13. Konferenz der Blockfreien Staaten (NAM) in Kuala Lumpur

31. Okt. 2003

Mahatir tritt zurück, neuer Premierminister wird sein bisheriger Stellvertreter Abdullah Badawi

2004

Premierminister Badawi bei den Wahlen mit einer Zweidrittelmehrheit im Amt bestätigt

31. Aug. 2007

50. Jahrestag der Staatsgründung

Febr. 2008

Premier Badawi lässt das Parlament auflösen

März 2008

Vorzeitige Neuwahlen

2009

Najib Razak wird als 6. Premierminister Malaysias vereidigt

2013

Najib Razak wird im Amt bestätigt, verkleinert aber die Anzahl der Minister

 

 

Dies sind Grundinformationen. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.