Brasilien

Geschichte Brasiliens

Datum

Geschichte

22.04.1500

Brasilien war bereits seit mindestens 10.000 Jahren vor der Entdeckung durch die Europäer besiedelt. Das Land wurde nach dem in Europa sehr beliebten Brasilholz, einem roten Edelholz, das heute nur noch höchst selten ist, benannt.
Der portugiesische Seefahrer Pedro Álvares Cabral nimmt Brasilien für die Krone Portugals in Besitz.

1538

Einfuhr der ersten Sklaven aus Afrika.

1698

Erste Goldfunde in Minas Gerais.

1789

Erste Erhebung gegen die portugiesische Kolonialverwaltung.

1815

Brasilien erlangt den Status eines Königreichs.

07.09.1822

Unabhängigkeitserklärung Brasiliens.

25.03.1824

Brasilien erhält eine liberale Verfassung. Die ersten deutschen Einwanderer kommen nach Brasilien.

15.11.1889

Sturz der Monarchie und Ausrufung der Republik.

1930

Getúlio Dornelles Vargas gelangt an die Macht und regiert mit autoritärer Hand mit Unterbrechungen bis 1954.

1960

Die Hauptstadt wird von Rio de Janeiro in das neu errichtete Brasilia verlegt.

31.03.1964

Die Linkspolitik der Regierung verursacht einen Militärputsch.

1964-1979

Militärdiktatur. Die Eskalation des staatlichen Terrors weckt den Widerstand des progressiven Flügels der katholischen Kirche unter Führung von Dom Helder Camara.

1979-1985

Unter der Präsidentschaft von João Baptista de Oliveira Figueirido werden dikatorische Maßnahmen aufgehoben.

1989

Erste demokratische Präsidentschaftswahl nach der Militärdiktatur.

2003

Der Führer der Arbeiterpartei (PT) Luiz Inácio Lula da Silva übernimmt das Präsidentenamt.

10/2006

Präsidentschafts-, Parlaments- und Gouverneurswahlen: Lula da Silva wird zum zweiten Mal zum Präsidenten gewählt.

 

Dies sind Grundinformationen. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.