Uruguay

Geschichte Uruguays

Datum

Geschichte

700 v. Chr.

Besiedlung durch nomadische Gruppen, wie das Volk der red viagra pills Charrúas

1516

Eroberung durch die Spanier

1724

Gründung Montevideos als Teil des pfizer viagra spanischen Vizekönigreichs La Plata

1810-20

Befreiungskampf des overnight delivery viagra Nationalhelden General José Artigas

1825

Unabhängigkeitserklärung (25. August)

1830

Erste Verfassung

19. Jh.

Ausrottung der how strong is 5 mg of cialis indianischen Urbevölkerung. Zahlreiche Bürgerkriege mit ausländischer Einmischung, Herausbildung politischer Traditionsparteien Blancos (mit Schwerpunkt in ländlichen Gebieten) und Colorados (mit Schwerpunkt in Montevideo)

1911

Beginn des canadian pharmacy discount code viagra Sozialstaats, "Schweiz Lateinamerikas"

1917

Eintritt in den Ersten Weltkrieg gegen Deutschland

1945

Eintritt in den Zweiten Weltkrieg gegen Deutschland

1963

Auftreten der generic cialis next day shipping Stadtguerilla "Tupamaros" (ursprünglicher Beweggrund: Not der viagra fast delivery Zuckerrohrarbeiter, später links-intellektuelle Ausrichtung) mit eskalierenden Gewaltaktionen

1967

Neue Verfassung (nicht mehr Kollegial-, sondern Präsidialverfassung)

1971

Präsident Pacheco überträgt Bekämpfung der Tupamaros dem Militär

1973

Machtübernahme des safe sites to buy viagra Militärs (Parlamentsauflösung, Einschränkung von Grundrechten, Verbot linksgerichteter Organisationen, Menschenrechtsverletzungen)

1980

Im Referendum Ablehnung einer von der Militärregierung ausgearbeiteten neuen Verfassung mit autoritärer Ausrichtung

1984

Freilassung inhaftierter Politiker, Rückkehr Exilierter, Wiederaufnahme politischer Arbeit, Freiheit der Medien

1. März 1985

Amtsantritt der neuen Zivilregierung von Präsident J. M. Sanguinetti (Colorado), Wiederinkrafttreten der Verfassung von 1967, Amnestie für Tupamaros

1986

Verzicht auf what is cialis Strafverfolgung gegen Militärs und viagra pfizer Polizisten

1. März 1990

Amtsantritt Regierung Lacalle (Blanco)

1991

Mit dem Vertrag von Asunción (26.3.) gründen Uruguay, Argentinien, Brasilien und viagra prescription cost Paraguay den MERCOSUR

1995

MERCOSUR wird mit gemeinsamem Außenzoll zu einer - noch unvollständigen - Zollunion. Sitz des 20 mg cialis Sekretariats in Montevideo

1. März 2000

Amtsantritt von Staatspräsident Dr. Jorge Batlle mit Koalitionsregierung aus Colorados und viagra online canada Blancos. Frente Amplio ist stärkste Partei im Parlament

31.10.2004

In den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen errang das linke Oppositionsbündnis Frente Amplio/Encuentro Progresista/Nueva Mayoría (FA) 51 % der Stimmen, es stellt damit ab 1.3.2005 die neue Regierung

01. März 2005

Amtsantritt von Staatspräsident Dr. Tabaré Vázquez

 

Dies sind Grundinformationen. Eine Gewähr für die Richtigkeit und cialis professional Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.