Chile

Zusammenarbeit mit der Evangelischen Lutherischen Kirche in Chile (IELCH)

Verbindungen zu Bayern entstanden in den frühen 90er Jahren durch Kontakte des damaligen Lateinamerikabeauftragten zu Gemeindegliedern der IELCH, sowie durch die Arbeit des bayerischen Pfarrers Rainer Schulz in Punta Arenas. Mittlerweile arbeiteten zwei bayerische  Auslandsvikare, Pfr. z.A. Johannes Hildmann und Pfr. z.A. Friederike Meltzer, in der IELCH.

Die Beziehungen zu dieser kleinen Kirche werden auf freundschaftlicher Basis weitergeführt. Die IELCH braucht auch in Zukunft personelle Unterstützung. Deshalb ist ein weiterer Einsatz von Auslandsvikaren über die Evang.-Luth. Landeskirche Bayern angedacht.

Die Evang.-Luth. Landeskirche Bayern unterstützt die IELCH vor allem in ihrer Projektarbeit, beispielsweise 2003 beim Ausbau der Grundschule Belén.

Partnerschaften


Derzeit bestehen keine konkreten Partnerschaften von Gemeinden der Evang.-Luth. Kirche Bayern zur IELCH in Chile.