Argentinien

Chile auf einen Blick

Staatsname:

Republik Chile (República de Chile)

Hauptstadt:

Santiago de Chile (5,4 Mio. Einwohner im Großraum Chile)

Lage:

Südamerikanischer Kontinent; große Nord-Süd-Erstreckung von 4.500 km

Klima:

Von Wüsten (Norden) über mediterane (Mitte) bis zu gemäßigt feuchtkühlen Zonen (Süden)

Größe:

756.626 qkm

Bevölkerung:

16,4 Mio. (2006): ca. 75 % Mestizen, 20 % Nachkommen europäischer Einwanderer, indigene Minderheiten (Aymará, Mapuche)

Bevölkerungswachstum:

1 %

Durchschnittliche Lebenserwartung:

78,1 Jahre

Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze (weniger als 2 US-Dollar am Tag):

9,6 %

Alphabetisierungsrate (Erwachsene über 15 Jahre):

95,7 %

Anteil der Bevölkerung ohne zuverlässige Wasserversorgung:

5 %

Anteil der Bevölkerung, der unterernährt ist:

4 %

Anteil HIV-infizierter Menschen (zwischen 15 und 49 Jahren):

0,3 %

Landessprachen:

Spanisch

Religionen:

Katholiken: 70 %, Protestanten: 10 %, Übrige: ca. 20 %

Nationaltag:

18./19. September

Unabhängigkeit:

1810

Staats- und Regierungsform:

Republik und Präsidialdemokratie

Staatsoberhaupt und Regierungschef:

Präsidentin Michelle Bachelet, seit 11.03.2006

Regierungspartei:

Mitte-Links-Bündnis der "Concertación de los Partidos por la Democrácia" (kurz: Concertación), bestehend aus den Christdemokraten (PDC: Partei mit breiter Mitte-Links-Programmatik), Partei für die Demokratie (PPD: sozialdemokratisch), Radikal Sozialdemokratische Partei (PRSD: sozialdemokratisch) und Sozialistische Partei (PS).

Wirtschaft:

Die chilenische Wirtschaftsstruktur ist marktwirtschaftlich ausgerichtet und weltmarkt-orientiert. Der mit Nachdruck betriebene Wandel von einer staatlich gesteuerten zu einer privatwirtschaftlichen, wettbewerbsorientierten Wirtschaftsordnung wird sehr konträr diskutiert. Während Chile als Musterfall eines geglückten Entwicklungsweges unter neoliberalen Vorzeichen von vielen gefeiert wird, verweisen andere auf die enormen sozialen, ökologischen und auch politischen Kosten, die mit dem "chilenischen Wirtschaftswunder" verbunden sind.

Exportgüter:

Kupfer-Export ist von entscheidender Bedeutung. Holzprodukte (besonders Zellulose), Fisch (Hochseefischerei und Lachszucht), Wein sowie Obst und Gemüse sind weitere wichtige Exportgüter.

Währung:

Chilenischer Peso

Einreisebestimmungen:

Deutsche benötigen für die Einreise nach Chile für max. 90 Tage einen deutschen Reisepass, der mindestens noch 6 Monate gültig sein muss.

Vertretung:

Botschaft der Republik Chile
Mohrenstraße 42
10117 Berlin
Telefon: 030 7 26 20 35
Fax: 030 7 26 20 36 03
E-Mail: communicaciones(at)echilealemania.de

 

Dies sind Grundinformationen. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.