Nicaragua

Zusammenarbeit mit der Lutherischen Kirche von Nicaragua (ILFE)

Die bayerische Landeskirche sieht ihren Auftrag darin, den zentralamerikanischen lutherischen Kirchen "Hilfe zur Selbsthilfe" zu leisten. In vielen sozialen Brennpunkten und in ehemaligen Bürgerkriegsgebieten hat Aufbauarbeit begonnen. Auf der Ebene der CILCA (Zusammenschluss der Lutherischen Kirchen in Zentralamerika) werden missionarische Arbeit, Gemeinschaftsaufgaben und entwicklungsbezogene Projekte unterstützt, die vom Generalsekretär der zentralamerikanischen Kirchen vorgeschlagen werden.

Zwischen der Evangelischen Kirche Lutherischen Bekenntnisses in Brasilien (IECLB), der CILCA und der ELKB besteht seit 1995 ein (ebenfalls 2005 erneuerter) "Dreiervertrag". Dieser Vertrag regelt die Entsendung von Mitarbeiter/innen der IECLB mit bayerischer Hilfe nach Zentralamerika.

Erstmals soll im Sommer 2008 eine Projektstelle für eine/n bayerische/n Pfarrer/in eingerichtet werden.

Wir leisten diese Unterstützung, weil die Kirchen der Region gegenwärtig noch einen Mangel an ausgebildeten Pfarrerinnen und Pfarrern haben. Doch soll damit auch die Bemühung um eigene befähigte Mitarbeitende befördert werden.

Unsere Partnerkirche in Nicaragua bietet Einsatzplätze für Freiwillige im Rahmen der "Internationalen Evangelischen Freiwilligendienste" an. Zwei bayerische Jugendliche bekommen hier die Möglichkeit zu einer einjährigen Mithilfe im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit der ILFE.

 

Aktuelle Projekte  

  • "HIV und Aids - aus dem Blickwinkel des Glaubens" 
    Ausbildung von christlichen Jugendlichen als Multiplikatoren in der Präventionsarbeit HIV/Aids.