Zurück zur Themenübersicht>>>

 

Zukunft für Gottes Kinder: Straßenkinder, Kindersoldaten, Aidswaisen

Ein Drittel der Weltbevölkerung sind Kinder und Jugendliche. Sie alle wünschen sich Liebe, Glück, Geborgenheit und ein Leben in Frieden und Gerechtigkeit.
Die Realität sieht anders aus, besonders für Straßenkinder, Kindersoldaten und Aidswaisen. Ihnen bleibt oft nur die Hoffnung auf eine bessere Zukunft.

Ausgehend von der Frage "Was brauche ich zu einem guten Leben?" wollen wir uns in andere "Kinderwelten" hineindenken. 

 

Ziele:

  • Einblicke gewinnen in den Alltag dieser charakteristischen Kindheiten
  • Anregung zur Reflexion über eigenes Leben
  • Vorurteile abbauen



Bausteine

A)    "Bauklötzchenspiel" - was brauche ich zu einem guten Leben

B)    spielerische Annäherung an Fakten und Hintergründe z.B.

  • Stationenspiel in der Ausstellung,
  • Der geteilte Mensch
  • Erinnerungskisten


C)    Biographische Texte, Geschichten

D)    Filmausschnitte und Kurzfilme zum jeweiligen Thema

E)    Aktionseinheiten:

  • Straßenkind für eine Stunde
  • Auf Tore schießen statt auf Menschen (Torwand schießen mit selbstgebastelten Bällen)
  • Kochen und Backen (Verdienstmöglichkeiten zum Überleben)


Zu beachten:
Bei großen Gruppen können zwei oder drei Themenschwerpunkte parallel behandelt werden, bei kleinen Gruppen empfiehlt sich die Festlegung auf einen Schwerpunkt.
Ideal wäre ein Projekttag, mindestens aber 4 Stunden

 

Wenn Sie diesen Workshop besuchen wollen, können Sie hier Ihre Anfrage abschicken oder telefonisch einen Termin vereinbaren unter Telefonnummer 0 98 74 / 9-1530 oder 9-1531.