Spendenaufruf China

Reis und Decken als Soforthilfe

 
Mission EineWelt ruft zu Spenden für die Opfer in China auf

(16. Mai 2008) Angesichts des schwersten Erdbebens in China seit 30 Jahren ruft Mission EineWelt zu Spenden auf. Mehr als 20.000 Menschen sind vor allem in der Provinz Sichuan im Westen des Landes ums Leben gekommen, Zehntausende sind vermisst. Tausende Verletzte warten noch in den Trümmern auf Hilfe. Dringend gebraucht werden Medikamente, Decken und Plastikplanen. Aber auch Nahrung und Trinkwasser werden bei vielen Familien im Katastrophengebiet knapp.

 

Die chinesisch-kirchliche Hilfsorganisation Amity Foundation, ein langjähriger und zuverlässiger Partner von Mission EineWelt, hat eine erste Soforthilfe in Höhe von umgerechnet knapp 100.000 Euro zur Verfügung gestellt. 16.000 Bebenopfer werden mit Reis versorgt. 8.000 Familien, die ihre Häuser verloren haben, erhalten Decken oder Plastikplanen. Den Helfern gelingt es nur schwer, über die durch Erdrutsche und Felsbrocken teilweise unpassierbaren Straßen in die Katastrophenregion vorzudringen. Heftige Regenfälle erschweren die Hilfsarbeiten.

 

Ferner plant Amity, Mittel zum Wiederaufbau von Wohnhäusern, Schulen und Krankenhäusern bereit zu stellen. 600 Häuser in Sichuan sollen mit jeweils rund 1.000 US-Dollar Amity-Beiträgen gebaut werden, ebenso viel wie die Lokalregierung zur Verfügung stellt. Die betroffenen Familien, denen oft nichts geblieben ist, müssen lediglich ihre Arbeitskraft und wieder verwertbares Baumaterial ihres zerstörten Hauses einbringen. Auch Schulen und Krankenhäuser, die in der Region zerstört wurden, sollen wiederaufgebaut werden. Die Hälfte der Baukosten, für eine Klinik rund 14.000 und für eine Schule 29.000 US-Dollar, kommen von Amity. Auch am Aufbau von fünf zerstörten Trinkwasseranlagen will sich die Hilfsorganisation beteiligen. Insgesamt benötigt Amity knapp 1,5 Millionen US-Dollar um die dringlichsten Aufgaben anzupacken.

 

Für diese Hilfsmaßnahmen unseres Partners Amity bittet Mission EineWelt um Spenden.

 

 

Fürbitte für China