Pressemitteilungen von Mission EineWelt

Spendenaufruf für Kenia

Bischof Kahuthu: "Wir wünschen uns Frieden" 

Mission EineWelt ruft zu Spenden für Kenia auf

(18. Februar 2008) In Kenia warten die Menschen auf Hilfe: Sie warten auf Mehl, um ihren Maisbrei zu kochen, auf Öl zum Braten, Decken und Kochgeschirr. Mehr als 600.000 haben sich in notdürftige Unterkünfte geflüchtet, weil sie Angst vor der Gewalt haben. Wo früher Nachbarn miteinander geschwatzt und gelacht haben, egal ob Luo oder Kikuyu, herrscht Angst. Eine Welle ethnischer Gewalt erschütterte das Land - Plünderungen, Brandstiftungen, Vergewaltigungen und Tod. Seit Anfang Januar starben rund 1000 Menschen.

 

Doch auch, wenn sich die Lage mit den anhaltenden Verhandlungen etwas beruhigt hat, hunderttausende Flüchtlinge haben Hab und Gut, ja Angehörige verloren. Ihre Häuser sind den Flammen zum Opfer gefallen. Dazu kommen die seelischen Wunden, die nicht ohne Weiteres abzuschütteln sind. "In Kenia wünschen wir uns nichts anderes als Frieden", unterstrich der Bischof der evangelisch-lutherischen Kirche, Zachariah Kahuthu, in einem Telefonat mit Mission EineWelt.

 

Spendenaufruf Kenia

Seine Kirche, mit der die bayerische evangelische Landeskirche partnerschaftlich verbunden ist, kümmert sich um rund 1500 Flüchtlingsfamilien aus den Slums von Nairobis Stadtteil Mathare. Sie verteilt Lebensmittel und versucht besonders Frauen finanziell zu helfen, ihren zerstörten Marktstand wieder aufzubauen. Geschulte Seelsorger nehmen sich der traumatisierten Menschen an, um ihnen ein Stück Lebenshoffnung zu vermitteln.Für diese Hilfe der kenianischen Partnerkirche bittet Mission EineWelt um Spenden.

 

Für diese Hilfe der kenianischen Partnerkirche bittet Mission EineWelt um Spenden.

Spendenkonto:
Mission EineWelt
Stichwort "Politische Krise in Kenia"
Konto: 10 111 11
Ev. Kreditgenossenschaft Kassel
BLZ 520 604 10


Hier können Sie online spenden

 

Wenn Sie sich für unseren Presseverteiler eintragen wollen, wenden Sie sich an:

 

Annekathrin Jentsch
Pressereferentin

presse(at)mission-einewelt.de
Tel. 0 98 74 9-10 30
Fax 0 98 74 9-31 90