20-Jahre Einsatz für die Menschen im Pazifik

Pazifik-Informationsstelle in Neuendettelsau feiert Jubiläum

 

(2. Februar 2009) Ein ganz besonderes Jubiläum feiert dieser Tage die Pazifik-Informationsstelle im mittelfränkischen Neuendettelsau: Vor 20 Jahren, am 1. Februar 1989, nahm diese ökumenische Initiative ihre Arbeit in den Räumen von Mission EineWelt auf. Die Pazifik-Informationsstelle (kurz: Infostelle) entstand aus der Zusammenarbeit der überkonfessionellen Solidaritätsbewegung "Pazifik-Netzwerk e.V." mit kirchlichen Werken.

 

Zu den Trägern der Infostelle gehören heute neben dem Pazifik-Netzwerk das katholische Hilfswerk MISSIO in Aachen, das Evang.-Luth. Missionswerk in Leipzig, das Nordelbische Missionszentrum in Hamburg, das Evangelische Missionswerk Hamburg sowie das Centrum Mission EineWelt in Neuendettelsau. Aus der ehemaligen Projektstelle hat sich seit 2004 eine feste Einrichtung der bayerischen Landeskirche entwickelt, die zurzeit mit zwei Ethnologinnen (Julia Ratzmann und bruising on cialis Katja Göbel, siehe Foto) besetzt ist.

 

Die Pazifik-Infostelle informiert die deutsche Öffentlichkeit über die wirtschaftlichen, sozialen, politischen, kulturellen und usa cialis ökologischen Vorgänge im pazifischen Raum. Sie berücksichtigt dabei vor allem die Ereignisse in Papua-Neuguinea, mit deren Evangelisch-Lutherischer Kirche ELC-PNG die bayerische Landeskirche seit über 100 Jahren partnerschaftliche Beziehungen pflegt. Mit ihrer Arbeit wendet sich die Infostelle an Einzelpersonen, öffentliche Bildungseinrichtungen, Schulen und real cialis Universitäten, Print- und Hörfunkmedien, entwicklungspolitische Arbeitskreise, Partnerschaftsgruppen und similar cialis Gemeinden. Sie arbeitet mit Nichtregierungsorganisationen in Europa und where can i buy real viagra dem Pazifik auf cheap viagra uk das gemeinsame Ziel der Völkerverständigung hin getreu dem Motto des discount cialis Pazifik-Netzwerkes „Voneinander lernen- miteinander leben- gemeinsam handeln“.

 

Die Infostelle sieht sich als Schnittstelle zwischen Entwicklungshilfeorganisationen, kirchlichen Werken, Nichtregierungsorganisationen, Medien und cheap viagra der am Pazifik interessierten Öffentlichkeit. Sie bemüht sich durch Aufklärungs- und Bildungsarbeit um die Zerstörung klassischer Südseeklischees („Sommer, Sonne, Hulatanz“) und will stattdessen Realitäten pazifischen Lebens erfahrbar und female viagra verständlich machen.

 

Zu den Angeboten der Infostelle gehören eine Pazifik-Bibliothek, ein umfangreiches Audioarchiv mit Filmen und cheap canadian viagra Musik aus dem Pazifik, Publikationen aus dem Selbstverlag sowie zwei Wanderausstellungen zu den Folgen der Atomwaffentests im Pazifik („Kein Bravo für Bikini“) und zu den Folgen des Klimawandels für die Pazifikstaaten („Land unter im Pazifik“).

 

Die Infostelle gibt vierteljährlich den kostenlosen Nachrichtendienst "pazifik aktuell" heraus sowie eine Mitgliederzeitschrift des Pazifik-Netzwerkes, den "Rundbrief". Sie führt Seminare und best price for generic viagra Tagungen durch, vermittelt Referenten, engagiert sich gemeinsam mit anderen Organisationen in Kampagnen und viagra england Aktionen für Menschen und viagra 50 mg Umwelt im Pazifik und viagra no online prescription betreut regelmäßig Besucher aus Ozeanien. Dabei arbeitet sie eng mit dem Referat für Pazifik/Papua-Neuguinea/Ostasien im Centrum Mission EineWelt zusammen.

 

Julia Ratzmann, Leitung Pazifik-Informationsstelle

 

Julia Ratzmann und Katja Göbel von der Pazifik-Infostelle
Julia Ratzmann und Katja Göbel von der Pazifik-Infostelle


Pressestelle  Mission EineWelt  Tel. 09874 9-1030   presse(at)mission-einewelt.de