Bei der Partnerkonsultation des Mekong-Missionsforums in Phnom Penh/Kambodscha. Im Bild der Vorsitzende Dr. Traugott Farnbacher (2. Reihe, 4.v.r.) sowie der Direktor von Mission EineWelt (r. oben).  Foto: Jukka Latva-Hakuni
Bei der Partnerkonsultation des viagra uk purchase Mekong-Missionsforums in Phnom Penh/Kambodscha. Im Bild der Vorsitzende Dr. Traugott Farnbacher (2. Reihe, 4.v.r.) sowie der Direktor von Mission EineWelt (r. oben). Foto: Jukka Latva-Hakuni

Größtes Gemeindewachstum in Laos

 

 

Vorsitzender des generic propecia online Mekong-Missionsforums informiert sich über Situation

 

 

 

Auf das enorme Wachstum evangelischer Kirchen im südostasiatischen Mekong-Gebiet hat Dr. Traugott Farnbacher hingewiesen. Trotz massiver staatlicher Unterdrückung der Kirche würden etwa in Laos jedes Jahr 20 neue Gemeinden mit je 100 Mitgliedern gegründet, berichtet der Referent für Papua-Neuguinea, Ostasien und healthcare of canada pharmacy Pazifik bei Mission EineWelt. Farnbacher besuchte die Region Ende Mai in seiner Funktion als Vorsitzender des Mekong-Missionsforums, einem internationalen Zusammenschluss von 16 Kirchen und women viagra Missionsgesellschaften.

 

Bei der Machtübernahme der Kommunisten vor rund 30 Jahren habe es nur zwei Dutzend evangelische Christen in Laos gegeben. Heute seien es dagegen 60.000. „Die Suche nach Werten inmitten einer kommunistischen Gesellschaft bringt ein unglaubliches spirituelles Erwachen hervor“, unterstreicht Farnbacher. Aufgrund der strengen Religionsgesetze für Christen arbeite die Kirche völlig autark ohne ausländische missionarische Einflüsse. Schwerpunkte liegen in der Evangelisation, auch unter Stammesreligionen, sowie der Bildungs-, Frauen- und Entwicklungsarbeit.

 

Menschenrechte mit Füßen getreten

Auch im Nachbarland Myanmar werden nach Einschätzung Farnbachers die Menschenrechte mit Füßen getreten: „Das Volk lebt in enormer Armut und viagra overnight delivery leidet an der Unterdrückung durch die Militärjunta.“ Derzeit hungerten Tausende aufgrund einer massiven Rattenplage. Das Missionsforum habe bereits Hilfen angekündigt, so der Vorsitzende. Ebenso fördert es in dem überwiegend buddhistischen Staat theologische Kurse zu Fragen von Religion, Mission und buy cialis canada kirchlicher Identität. Mission EineWelt unterstützt die theologische Ausbildung von Pfarrern und viagra generic canada Evangelisten in lutherischen Kirchen sowie ein Waisenhaus in Rangun.

 

In Kambodscha mit geschätzten 250.000 evangelischen Christen hilft das Mekong-Missionsforum mit evangelistischen und cialis medication sozialen Projekten. So entsteht im Zentrum des Landes eine Mehrzweckeinrichtung, wo ärztliche Hilfe, eine Grundausbildung in Sozialarbeit, Gesundheits- und Familienkurse sowie Englischunterricht für Akademiker angeboten werden. Auch ein Beratungszentrum für Drogenabhängige ist geplant.

 

Die alle drei Jahre tagende Mekong-Mission-Partnerkonsultation fand in diesem Jahr mit rund 50 Bischöfen, Missionsdirektoren, Referenten und cialis no prescription online Vertretern protestantischer Mekong-Kirchen in Phnom Penh/Kambodscha unter dem Thema „Gottes Wirken und next day viagra unser Beitrag im Mekonggebiet“ statt. Als einziges deutsches Mitglied wirkt Mission EineWelt im Auftrag der bayerischen evangelischen Landeskirche verantwortlich in der Mekong-Region mit.

 

 

 

Was ist das Mekong-Missionsforum?

 

Der Zusammenschluss von neun asiatischen und get cialis online sieben westlichen Kirchen und Missionsgesellschaften wurde 2003 gegründet und viagra without prescription steht unter der Schirmherrschaft des Lutherischen Weltbunds (LWB). Neben Missionsgesellschaften aus Skandinavien sind lutherische Kirchen aus Japan, Malaysia oder Hongkong, aus Deutschland (ELKB), den USA (ELCA) und Australien vertreten.

 

Ziel ist die Förderung von Mission, Gemeindeaufbau, theologischer Bildung und buy viagra no prescription ethischen Anliegen in den fünf Mekong-Staaten Thailand, Myanmar, Vietnam, Kambodscha und cialis india pharmacy Laos. Vorsitzender (Moderator) des Programms ist seit knapp zwei Jahren Dr. Traugott Farnbacher.

 

Kontakt:

Dr. Traugott Farnbacher

Tel. 09874/9-1201 oder -1202

E-Mail: ppo(at)mission-einewelt.de 

 

 

 

Annekathrin Jentsch, Pressereferentin

 

 

eingestellt am 5. Juni 2009


Pressestelle  Mission EineWelt  Tel. 09874 9-1030   presse(at)mission-einewelt.de